Galerie für zeitgenössische afrikanische Kunst

Die Bettendorffsche Galerie Im Schloßgarten wurde im Jahre1993 als private Kunstgalerie im Besitz der Familie von Bettendorffgegründet. Tatkräftige Unterstützung leisteten hierbeider bedeutende Heidelberger Ethnologe Helmut Zake sowie ProfessorUlli Beier, ehemaliger Leiter des Iwalewa-Hauses, einem afrikanischenKulturzentrum in Bayreuth.

Auf den Grundmauern eines ehemaligen Wasserschlosses aus dem 15.Jahrhundert, dem Stammschloß der Familie von Bettendorff, istdas Galeriegebäude errichtet. Zwei Ausstellungsräume und ein weitläufiger Skulpturengarten bietenPräsentationsmöglichkeiten für zahlreiche Kunstwerke.Alljährlich veranstaltet die Bettendorffsche Galerie sechs bissieben Ausstellungen mit dem Schwerpunkt der zeitgenössischenKunst aus Afrika. Besonderen Raum nehmen hierbei die eindrucksvollenSkulpturen aus Simbabwe ein. In Zusammenarbeit mit dem ChapunguSculpture Park in Harare zeigt die Bettendorffsche Galerie in Einzel-und Gruppenausstellungen Werke der bedeutendsten Bildhauerinnen undBildhauer aus Simbabwe, die auf dem internationalen Kunstmark einenhohen Rang einnehmen.

 

Im Jahr 1995 wurde ein Skulpturenpark auf dem Gelände derBettendorffschen Galerie angelegt, der in Europa seines gleichensucht. Die Galerieräume öffnen sich dem Naturgelände,in dem monumentale "Shona-Skulpturen" aus Simbabwe kraftvolle Akzentesetzen. Somit verschmelzen nicht nur Innen- und Außenraumsondern auch Bildwerk und Natur zu einer stimmungsvollen Einheit.

 

Einen zweiten Schwerpunkt der Ausstellungsstätigkeit derBettendorffschen Galerie bilden die Werke zeitgenössischerKünstlerinnen und Künstler aus Nigeria. In Oshogbo hat dieenglische Malerin Georgina Beier, die Ehefrau Professor Ulli Beiers,die einheimische Kunstszene seit mehreren Jahren entscheidendgefördert. Aus ihrem Atelier gingen Künstler von Weltruhmhervor, allen voran der berühmte Maler und Performance -Künstler Twins Seven Seven. Seit den 80er Jahren bietet GeorginaBeier auch in dem Nike Centre of Art in Oshogbo Workshops fürjunge Künstler an. In Zusammenarbeit mit Nike Davies, derGründerin dieses Kunstzentrums in Oshogbo, präsentiert dieBettendorffsche Galerie Im Schloßgarten bedeutende Maler,Holzschnitzer, Textilkünstler aus Nigeria.

Die Bettendorffsche Galerie eröffnet das Ausstellungsjahralljährlich mit der neusten Schmuckkreation der tansanischenKünstlerin Twiga. Ihre faszinierenden Arrangements ausElfenbein, Perlen aus Amber, Glas oder Bernstein, antikem Silber undzeitgenössischen Ebenholzobjekten der Makondeschnitzer findenauf dem internationalen Kunstmarkt immer höhere Anerkennung.

 

Neben den Ausstellungen wird in der Bettendorffschen Galerie einumfangreiches Rahmenprogramm mit Bildhauer-Workshops, Konzerten undVorträgen geboten. Die stimmungsvollen Räumlichkeitenstehen zudem für Veranstaltungen von Firmen oder Privatpersonenzu Verfügung.

 

 

 

Für Anregungen und Bemerkungen sind wir Ihnen jederzeit sehr dankbar!!